Die Welt zu Gast bei Kreativen

Das Creativity World Forum 2022 vom 18. bis 21. Juli in Stuttgart und online steht unter dem Motto „Sustainable Digital Innovation“

Weltkarte, gelegt aus vielen bunten Holzklötzen
Die Welt zu Gast bei Kreativen | Bild: Adobe Stock

Smarte Städte als globales Sozialmodell, reale Erfahrungen in virtuellen Räumen, eine neue, hybride Post-Corona-Arbeitswelt: Die Kombination von Nachhaltigkeit und digitalen Werkzeugen trägt dazu bei, bessere Wege des Zusammenlebens und des gemeinsamen Arbeitens zu entwickeln. Kreativschaffende mit ihren Fähigkeiten und Methodenkenntnissen gestalten mit richtungsweisenden Konzepten die Diskussion um eine lebenswerte Zukunft entscheidend mit. Baden-Württemberg wird nun temporär zum weltweiten Hotspot dieser Diskussion.

Unter dem Motto „Sustainable Digital Innovation“ findet online vom 18. bis 21. Juli 2022 sowie am 21. Juli 2022 hybrid im Hospitalhof in Stuttgart das Creativity World Forum 2022 (CWF) statt. Dabei handelt es sich um die jährliche Hauptveranstaltung der Districts of Creativity, die zuletzt 2009 in Baden-Württemberg ausgerichtet wurde. Köpfe aus Kreativwirtschaft, Technologie, Wissenschaft und Unternehmertum werden zur internationalen Zusammenarbeit angeregt und treffen in Stuttgart sowie online zusammen mit der Kreativ-, Start-up- und Gründungsszene Baden-Württembergs. Veranstalter des CWF 2022 ist das  Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg in Kooperation mit der MFG Baden-Württemberg.

Umfangreiches Online-Programm und hybride Konferenz aus dem Stuttgarter Hospitalhof

Zu den renommierten Redner*innen beim CWF am 21. Juli im Stuttgarter Hospitalhof gehören unter anderem der bekannte Tübinger Experte für Künstliche Intelligenz, Prof. Bernhard Schölkopf. Seine Keynote befasst sich mit der Entwicklung und den Erfolgen der KI. PhD Adriënne Heijnen aus Dänemark, Expertin für den Bereich Smart City, spricht über die Bedeutung eines ganzheitlichen Ansatzes für die Einführung von Technologien im öffentlichen Raum. Der Vortrag des finnischen Games-Experten Prof. Frans Mäyrä erörtert die kulturelle und kreative Rolle von Spielen in der Gesellschaft aus der Perspektive eines Wissenschaftlers für Spielkulturen und digitale Kulturen. Darüber hinaus bietet das CWF bereits ab dem 18. Juli ein umfangreiches und spannendes Online-Programm mit internationalen und baden-württembergischen Speakern.

Die MFG Baden-Württemberg gestaltet das Programm des Creativitiy World Forum aktiv mit und verantwortet unter anderem das DC Living Lab. Im Rahmen des fünften DC Living Lab 2022 kommen Studierende aus sechs Regionen des Districts of Creativity (DC) vom 6. bis 9. Juli online zusammen um nachhaltige Herausforderungen zu meistern. Hochschüler aus Baden-Württemberg, dem Baskenland, Katalonien, Flandern, Schottland und Shanghai erlernen dabei modernste Innovationsmethoden um diese in fünf interdisziplinären Teams anzuwenden und damit ihre Teamaufgaben zu lösen. Die Challenges werden von Start-ups und Partnerorganisationen aus den 13 Districts of Creativity ausgerichtet.

CWF meets Start-up BW Night

Die Ergebnisse des DC Living Lab 2022 werden am 21. Juli um 15:45 Uhr auf der Bühne des Stuttgarter Hospitalhofs präsentiert. Auch bei der Start-up BW Night im Anschluss an die Veranstaltung ab 17 Uhr auf dem Stuttgarter Börsenplatzsind die Teams vom DC Living Lab mit von der Partie. Besucher*innen können dort bis 2 Uhr bei Live-Musik, Craft-Bier und Snacks in die Welt der Gründer*innen eintauchen und innovative Start-ups kennen lernen. Die Start-up BW Night Stuttgart bietet neben spannenden Einblicken in die Start-up- und Gründungsszene, hochwertigen Input aus der Praxis, eine Vor-Ort-Beratung, ein spannendes Bühnen- und Unterhaltungsprogramm, Live Pitches und exklusives Know-how.

Nachhaltigkeit in Games, Animation und VFX

Das Online-Programm am 20. Juli wird maßgeblich von der MFG Baden-Württemberg mitgestaltet. Schwerpunkt-Themen sind hier ab 13 Uhr Vorträge aus dem Animation Media Cluster Region Stuttgart (AMCRS) und von baden-württembergischen Games Studios zum Thema Nachhaltigkeit in der Animations- und Gamesindustrie. Die MFG Nachhaltigkeitsinitiative creatables stellt ihre Aktivitäten vor und zeigt, wie mit Games und spielerischen Methoden das Thema Nachhaltigkeit dauerhaft in Unternehmen verankert wird.

Die Teilnahme an den verschiedenen Veranstaltungen des CWF ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich. 

Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg / MFG Baden-Württemberg

Mehr Infos:

Creativity World Forum 2022 
Kostenfreie Anmeldung CWF 
DC Living Lab 
Start-up BW Night 
Districts of Creativity Network 
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg

 

 

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.